Wie bekomme ich die Keilkurbel ab?

Wie bekomme ich die Keilkurbel ab?


Ab den 1960'er Jahren verbreitetet sich die Keilbefestigung der Kurbeln immer mehr. Hintergrund war, daß diese Kurbeln und Lager einfach billiger zu fertigen waren, daß das technisch minderwertig ist spielte keine Rolle.

IMG_20150425_153035_mini

Meistens ist die Welle fest mit der rechten Kurbel verbunden. Wobei es auch Ausnahmen gibt:

IMG_20150425_152953_mini

Die runde Welle weist für die Aufnahme der jeweiligen Kurbel eine Abflachung auf. Die Kurbel wiederum weist zwei Bohrungen auf: eine für die Welle und eine versetzt quer dazu für den Keil. Der Keil selbst ist aus ziemlich weichem Material gefertigt und fixiert die Kurbel durch ein Verkeilen zwischen Kurbelarm und Abflachung der Welle. Dabei werden die Tretkräfte zumeist nur über eine kleine Fläche übertragen und entsprechend schnell schlägt die Konstruktion aus.

Zur Demontage wird die den Keil sichernde Mutter bis ans Gewindeende gelöst, die Kurbel so gedreht, daß die Mutter nach oben zeigt und dann der Keil mit beherzten Hammerschlägen gelöst. Anschließend die Mutter vollständig entfernen und den Keil nach unten heraus ziehen. Bei der Aktion wird üblicherweise der Keil zerstört und muß ersetzt werden. Achtung: Es gibt unterschiedliche Keildurchmesser.

Anschließend kann das Innenlager, in der Regel ein eingepreßtes Thompson Lager, von der linken Seite her demontiert werden.

Fotos mit freundlicher Genehmigung durch quaeldich.de Nutzer simsen23